Herzlich Willkommen



Liebe Besucher, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Kooperationspartner,

Das bundesweite Programm Transfer-21 wurde im Juli 2008 nach vier Jahren Laufzeit beendet. Das bedeutet aber nicht, dass der Gedanke der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Schulen nicht mehr existiert. In vielen Bereichen wird auch weiterhin an dem Thema gearbeitet. Daher möchten wir Sie auch in Zukunft über aktuelle Entwicklungen zur BNE informieren.

Seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 unterstützt das Projektteam „Klimaschutz an Schulen“, das am Landesinstitut Hamburg angesiedelt ist, Schulen bei der Erstellung von schuleigenen Klimaschutzplänen.
2011 wurde das Projkt "Wenig Müll - wir handeln!" durchgeführt.

Die Ziele des Projekts:


Hamburgs Schulen tragen auf breiter Basis zum Schutz des Klimas bei.


Durch das planerische Vorgehen werden Klimaschutz und Umwelterziehung dauerhaft in den Schulen verankert.

Schulen mit Klimaschutzplänen können sich ab Sommer 2010 für das LI-Gütesiegel "Klimaschule" bewerben.
Bis 2012 wurden bereits 50 Schulen als Klimaschule ausgezeichnet.

Umfängliche Informationen zum Projekt „Klimaschutz an Schulen“ finden Sie unter
http://www.li.hamburg.de/klimaschutz